Unsere Erfahrungen mit dem Online Broker Flatex

Wie gut ist der Broker Flatex wirklich?

Aktien und Wertpapierhandel sind Möglichkeiten um mittels Anlagen gute Renditen zu erzielen. Falls Sie auch schon einmal darüber nachgedacht haben mit Aktien zu spekulieren und Geld zu investieren, dann sind Sie hier genau richtig, denn der folgende Text wird sich mit einer der Moment der begehrtesten Direktbanken beschäftigen.

Neben Flatex haben wir uns auch Etoro und CMC Markets näher angesehen. Etoro ist bekannt für das „Social Trading“ feature wo man anderen Tradern die Trades kopieren kann.

In der Regel ist es so, dass der Laie beziehungsweise Anfänger erst einmal zu seiner Hausbank geht, um dort nach Rat zu fragen, wenn er in das Aktiengeschäft einsteigen möchte. Dies ist nicht immer eine gute Idee, da die Angestellten in solchen Banken meistens nach Provision bezahlt werden und deshalb versuchen werden nicht nur auf Ihre Bedürfnisse einzugehen, sondern auch auf ihre eigenen, indem sie die höchstmögliche Provision abgreifen.

Natürlich gilt das nicht für jeden Finanzberater, jedoch diese Möglichkeit besteht immer. Neben der Möglichkeit zu einer Hausbank zu gehen können Sie auch online ein sogenanntes Depot eröffnen und dort ihren Aktienhandel vorantreiben. Aktien kann man optimal bei CMC Markets kaufen, denn dieser neue Anbieter hat eine BaFiN Regulierung.

Da man als Laie aber immer schlecht sagen kann welche Seite gerade besonders gut oder besonders schlecht ist wird im folgenden Text eine der Direktbanken behandelt, damit sie die vor und Nachteile, Gebühren und Leistungen auf einen Blick sehen können. Sollten Sie also Interesse daran haben ein solches Depot in Zukunft bei einer Direktbank zu eröffnen und sie wissen noch nicht, bei welcher Direktbank sie dies tun wollen, sollten Sie unbedingt den Text bis zum Ende verfolgen, denn dieser Text wird sich mit der Direktbank Latex beschäftigen.

Was ist Flatex?

Flatex ist eine in Deutschland ansässige Direktbank beziehungsweise online Poker mit Sitz in Kulmbach in Bayern. Flatex ist eine Aktiengesellschaft und wurde im Jahre 1999 gegründet. Mittlerweile ist flatex einer der größten online Poker in ganz Deutschland. Flatex ist als Aktiengesellschaft seit dem Jahr 2009 an der Börse notiert.

Die kontoführende Bank der Kunden von flatex ist die sogenannte Biw AG. außerdem sind die Einlagen der flatex über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Bank abgesichert.

Welche Leistungen bietet die Flatex an?

Eines der Haupt Werbeargumente ist, dass die flatex AG besonders niedrige Preise anbietet. Das Ziel der flatex GmbH ist, die Preise der Konkurrenten zu unterbieten. Außerdem können Sie über die flatex Handel Zugänge zu den kanadischen und amerikanischen Plätzen erhalten.

Des Weiteren punktet die flatex AG mit festen Gebühren. Das heißt, dass die Gebühren nicht nach dem Volumen der Wertpapiertransaktion berechnet werden, sondern immer ein Festbetrag an Gebühren anfällt.

Dies ist eine Besonderheit gegenüber anderen Direktbanken beziehungsweise online Brokern. Ein weiteres Merkmal für die Qualität dieser Direktbank ist, dass diese schon mehrmals mit Auszeichnungen belohnt wurde, wie zum Beispiel im Jahr 2015 als „bester online Broker“. Diese Auszeichnung hat die flatex vom Handelsblatt Online erhalten.

Wie sehen die Konditionen der Fatex im Allgemeinen aus?

Wie wir schon wissen, entfallen die Depotgebühren bei der flatex komplett. Auch nach einer Laufzeit oder nach anderen Bedingungen fallen keine Gebühren für das Depot an.

Eine andere Besonderheit die wir schon gehört haben zeigt sich bei der Ordergebühr. Normalerweise werden hier noch prozentuale Anteile auf die Gebühr berechnet, jedoch wird dies bei der flatex nicht praktiziert. Pro Order wird ein Festbetrag als Gebühr verlangt. Diese Gebühr fängt bei 5 € pro Order an.

Sollten Sie eher den Telefonhandel bevorzugen finden Sie hier die gleichen Gebühren wie beim Internethandel, jedoch fallen pro Telefon oder noch einmal 10 € Gebühren an. Wenn Sie ein Depot bei der Plus500 eröffnen können Sie mit Aktien, Zertifikaten, Optionsscheinen, Fonds, ETFs und CFD handeln. Auch der Limithandel ist gebührenfrei.

Das heißt, dass bei der online mit Erteilung, Limitänderung und Limit Löschung keine Gebühren anfallen. Die Einlagensicherung sieht wie folgt aus: gesetzlich abgesichert ist jeder Kunde mit 100.000 €. Außerdem gibt es eine Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken die 4,1 Millionen € pro Kunde vorsieht.

Was sind weitere Besonderheiten der flatex?

Besonders wichtig in der heutigen Zeit ist eine gute Mobile Anbindung. Die flatex bietet hier eine separate iPhone App, eine eindeutige und noch einmal eine an damit sie, egal mit welchem Gerät sie traden wollen, die gleichen Möglichkeiten haben. Außerdem bietet die flatex kostenlose Realtimekurse an. Eine der größten Besonderheiten ist jedoch, wie wir schon gehört haben, die übersichtliche Gebührenstruktur, da es nur feste Gebühren und keine prozentualen Gebühren gibt.